Unterhaltungsprogramm

Unterhaltungsprogramm

Diese Tasse der Max-Planck-Institute in Martinsried könnte bald dir gehören - nimm an unserem Unterhaltungsprogramm teil und gewinne ein Souvenir von unserem MPSN Meeting 2021!

Kommt in den Kaffeepausen (Di. 16.30 Uhr und Mi. 16.00 Uhr) zu geselligen und lustigen Aktivitäten! Trefft uns im Gartenbereich in Gather.Town, um mitzumachen!

Kahoot Quiz

Um mit deinem Wissen zu protzen oder etwas Neues über das Nachhaltigkeitsnetzwerk und das CaRe-Dokument zu lernen, komm' für ein 10-15-minütiges Quiz in die obere rechte Ecke des Gartenbereichs und klicke auf X, um mitzumachen. Wir werden den Pin zum Start des Spiels kommunizieren, sobald du da bist. Der/Die Gewinner*in erhält einen sehr schönen Preis (Hinweis: ist hier auf der Website zu sehen).

Bingo!

Hol dir hier deinen personalisierten Bingo-Bogen. Stellt sicher, dass ihr mit dem Start des Meetings am Dienstag ab 14 Uhr die passenden Bingo-Felder durchstreicht und am schnellsten seid, wenn ihr öffentlich "BINGO!" ruft! (Tut das, indem ihr entweder euer Mikro im Zoom-Raum auf laut stellt oder zum Speaker's Desk (=Spotlight) in der Lecture Hall in Gather.Town lauft, oder ihr könnt auch eine E-Mail an die Organisatoren schicken). 

Die Bingo-Felder beziehen sich auf alle Sessions in der Lecture Hall in Zoom.

Kleider aus Rinde?

Charlett Wenig ist Designerin und Doktorandin am MPI f. Kolloid- und Grenzflächenforschung. Ihr fragt Euch wie das zusammen passt? Dann merkt Euch Charletts Präsentation in Gather.Town am Dienstagabend vor!
Rinde ist ein Abfallprodukt der Holzindustrie mit wenig mehr Nutzen als Brennmaterial bei der Energiegewinnung. Charletts Forschung dreht sich um die Suche nach neuen Methoden diesen Rohstoff zu nutzen. In ihrer Doktorarbeit sucht sie nach neuen Wegen die brüchige Rinde in ein neues flexibleres Material zu verwandeln, welches sich zukünftig auf bisher ungeahnte Art nutzen ließe. Nachdem Charlett nicht nur ihren Doktor am MPI macht, sondern auch Design unterrichtet, hat sie auch kreative Wege gefunden ihre neuen Werkstoffe selbst einzusetzen. Rinde basierte Stoffe und Mode sind nur ein Beispiel wie Charlett ihr Rindenmaterial nutzt. Aus dem Baumaterial sind aber auch wunderschöne Skulpturen entstanden die das Potenzial des Baumaterials wiederspiegeln.
Zur Redakteursansicht